REFERENZEN & PRAXISBEISPIELE

Stadtspital Waid und Triemli


Moderation Workshop mit Vertreterin*innen aus dem HR und der Ausbildung Pflege: Thema/Ziel: Kick off zur Aufnahme der Zusammenarbeit zwischen Ausbildung Pflege und Ausbildung HR, um Synergien zu nutzten. Die Transparenz der Ist-Situation wurde geschaffen und die Vision der Ausbildung der Zukunft wurde als Ausgangslage für die nächten Schritte erarbeitet. Führungscoaching Leitungsperson Pflege: Das Coaching beiinhaltete die Ebene Prozessberatung (Rolle/Führungsverständnis) und die leistungsbezogene Ebene mit Fachberatung (Mentoring). Die Ziele wurden gemeinsam (Auftraggeber, Coachee und mir) festgelegt. Der Prozess und die Zielerreichung wurden kontinuierlich durch die Auftraggeber, Coachee und mir evaluiert. Die Leitungspersonen Pflege konnte die Ziele erreichen und hat das Coaching als positive Unterstützung erlebt.




Seespital Horgen und Kilchberg


Führungscoaching Abteilungsleitung (Rollendefinition, Selbstmanagement, Teamentwicklung) Teamentwicklungsprozess nach und während hoher Mitarbeitenden Fluktuation und nach mehreren Abteilungsleitungswechsel. Ziel: Aufbau stabiles und leistungsfähiges Team Vorgehen und Ablauf: Auftragsklärung mit Auftraggeber

  1. online Teambefragung erarbeitet und durchgeführt
  2. Auswertung der Teambefragung und Rückmeldung/Absprache mit der Abteilungsleitung
  3. Workshop 1: Handlungsfelder aus der Teambefragung und daraus Team Mottos erarbeitet
  4. Workshop 2: Erarbeitung Teamziele inkl. Massnahmen aus den Handlungsfeldern erarbeitet
  5. Workshop 3: Standortbestimmung/Retrospektive was läuft gut, was weniger, Anpassungen erarbeiten




Cereneo Schweiz AG


Führungscoachings Leitungspersonen Pflege und Therapie Interim-Management und Begleitung/Befähigung Abteilungsleitung




Betagtenzentrum Laupen


Führungsentwicklung:

  • Einzelcoaching mit dem Leiter Pflege zu folgenden Themen: Rollendefinition, Arbeitsorganisation, Selbstmanagement, Kommunikation und Zusammenarbeit im Leitungsteam, Führungsentwicklung der Gruppenleitungen)

  • Gruppencoaching/Mentoring der Gruppenleitungen (Inputs und Fallbesprechungen zur Rolle als Führungsperson aktiv wahrnehmen, Gesprächsführung, Konfliktmanagement, Kollegiale Beratung, Veränderungsprozesse steuern)

Teamentwicklung 2 Wohngruppen:

Ausgangslage: 2 Teams (Wohngruppe mit Schwerpunkt Demenz und Wohngruppe ohne spezifischen Schwerpunkt) werden zusammengeführt.

Ziel: Begleitung der Teams im Transformationsprozess, so dass die Betreuungsqualität und Mitarbeitenden Zufriedenheit aufrecht erhalten bleiben kann.

Vorgehen: Je 1 Teamworkshop vor der Zusammenlegung mit den Schwerpunkten Rückblick und Abschied nehmen und Aufnahme der Hoffnungen und Bedenken betreffend der Zukunft im zusammengelegten Team hat. Kurz vor dem Start der Zusammenarbeit fand ein gemeinsamer Teamworkshops statt, mit den Schwerpunkten gegenseitiges Kennenlernen als Personen und als Team, Evaluation Stärken beider Teams und Erarbeitung Zukunftsbild des „gemeinsamen“ Teams. Parallel dazu wurden vor dem Start der Zusammenarbeit die arbeitsorganisatorischen und fachlichen Aspekte durch die beiden Gruppenleitungen mit den Teams besprochen. Nach knapp 3 Monaten fand ein weiterer Teamworkshop zur Retrospektive statt, mit den Fragen was ging gut bisher, was weniger, was kann in Zukunft beibehalten werden und was muss verändert werden.

Teamentwicklung Leitungsteam:

2 Teamworkshops mit dem gesamten Leitungsteam Pflege zur Evaluation der bisherigen Zusammenarbeit und dem bisherigenTeamspirit zwischen den Gruppenleitungen und dem oberen Pflegekader. Mit dem Ziel die Gruppenleitungen in Ihrer Rolle als Gruppenleitungen und Zugehörigkeit zum Leitungsteam Pflege zu stärken, so dass die Führungsverantwortung auf beiden (Gruppenleitungen/oberes Pfelgekader) Ebene wahrgenommen wird.




Fachspital Sune Egge Zürich (Sozialwerk Pfarrer Sieber)


  • Führungscoaching Leitung Pflegedienst und Abteilungsleitung
  • Interim Management mehrere Monate zw. 10-20%:
    • Strategie/Struktur/Prozess und Kulturentwicklung Bereich Pflege
    • Strategieentwicklung zusammen mit dem Leiter des Fachspital Sune Egge
    • Erarbeitung von Strukturelementen wie, Soll/Ist Stellenplan, Stellenbeschreibungen, usw.
    • Unterstützung und Begleitung Rekrutierungsprozess Fachpersonal und Pflegeexpertin
    • Weiterentwicklung Bildungskonzept
    • Mentoring/Coaching der Führungspersonen auf der Ebene Leitung Pflegedienst
    • Teamentwicklungsprozesse mit Teamworkshops
    • Arbeitsprozess Analyse und Implementierung von neuen Struktur- und Prozesselementen




Vitafutura Volketswil


Führungscoachings Abteilungsleitungen und Pflegeexpertin




Spital Affoltern a.A.


Führungsseminar für Führungspersonen aus dem Pflegedienst zum Thema Resilienz




Integrierte Psychiatrie Winterthur (IPW)


Führungsseminar für Leitungspersonen aus allen Fachbereichen zum Thema Teamführung




Betagtenzentrum Dösselen, Eschenbach (LU)


Führungscoachings Leitungspersonen Pfege und Geschäftsleitungsmitglieder Begleitung des Teamentwicklungsprozess mit Teamworkshops bei der Zusammenführung zweier Teams




LUKS Luzerner Kantonsspital


Führungscoaching Leitungsperson Pflege




Spital Bülach


Unterstützung Strategieentwicklung Pflegedienst Auftraggeber*in: Pflegedirektorin a.i. Ausgangslage: Kontinuierliche Veränderungen im Gesamtspital und im Leitungsteam Pflege Ziel: Anpassung der Führungsorganisation für einen nachhaltigen und stabilen Betrieb in der Pflege. Massnahmen:

  • Definition und Besprechung der Ziele/Rahmenbediungen und Massnahmen, welche die Einführung von Shared Governance unterstützen werden.
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Festlegung der Inhalte (inkl. Methoden) und des konkreten Ablaufes des geplanten Retraite-Tages mit dem Pflegekader zum Thema Shared Governance.
  • Retrospektive des Retraite-Tages mit Definition des weiteren Vorgehens.




Spital Männedorf


Führungscoaching Stv. Abteilungsleitung während Interimsführung als Abteilungsleitung




Klinik Selhofen


Teamsupervision ab 2022